Bismarckturm Fröndenberg

Otto von Bismarck verstarb im Jahr 1898. Studenten riefen dazu auf, im ganzen Land Türme als Denkmäler für den ehemaligen Reichskanzler zu errichten.
Von den ehemals 240 Türmen sind heute noch 174 in Deutschland erhalten. Der Bismarckturm in Fröndenberg wurde im Jahr 1900 fertiggestellt.

Bismarckturm Unna
Bismarckturm Fröndenberg – Juni 2020

Der Turm wurde im Jahr 2008 auf Initiative des Bismarckturm-Vereins Unna in Fröndenberg e.V saniert und ist seit März 2009 an Sonntagen der Öffentlichkeit zugänglich.

Am vergangenen Sonntag habe ich das schöne Wetter genutzt, um die Aussicht vom Turm zu bewundern.


(klick auf ein Bild = große Ansicht)


ausblick vom bismarckturm unna
Ausblick vom Bismarckturm Fröndenberg Richtung Unna – Juni 2020

blick vom bismarckturm
Ausblick Richtung Hamm – Bismarckturm Fröndenberg Juni 2020

ausblick vom bismarckturm unna
Ausblick Richtung Sauerland – Bismarckturm Fröndenberg Juni 2020

bismarckturm
Bismarckturm Fröndenberg Juni 2020

 Bismarckturm Fröndenberg Juni 2020
Bismarckturm Fröndenberg Juni 2020

 Bismarckturm Fröndenberg Juni 2020
Bismarckturm Fröndenberg Juni 2020

2 Kommentare

  1. Wunderschöne Einblicke in die Landschaft!
    Gefällt mir sehr.
    Hier in HH wird gerade das Bismark-Denkmal restauriert!
    Dann kann man dort auch wieder ins Innere. Das habe ich noch mal vor…. :o)

    Lieben Gruss sende,
    Britta

  2. Ich bin zwar als Sozialdemokrat kein Bismarck-Fan, nicht einmal ein Fan der nach ihm benannten Heringe, aber die Türme finde ich eigentlich ganz hübsch.

    Beim letzten Bismarck-Turm fand ich jedoch nur mehr eine Ruine vor: in Gubin, auf der polnischen Seite der Neiße.
    Gesprengt hatte ihn allerdings die deutsche Wehrmacht, weil sie 1945 der vorrückenden Sowjetarmee den Aussichtspunkt nicht überlassen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.