Landschaftsbilder

Spielerei mit Bildbearbeitung

Ich habe einfach mal ein bisschen mit den Reglern meiner Foto-Software gespielt

(Bilder anklicken für große Ansicht)

baum

Das Originalbild, so wie es aus der Kamera kam.


baum detail 1

So wollte ich es haben…


baum

… und dann einfach mal ein bisschen rumprobiert.


baum

baum

9 Kommentare

  • Gerhard

    Wenn ich ein Insekt an einer weissen Wand fotografiere, dann MUSS ich mit der Helligkeit nachregeln, ansonsten beschneide ich nur meine Makro-Fotos. Ich bin da zu faul, mehr zu tun. Zumal ich am Tag durchschnittlich etwa 250 Fotos durchzusehen habe.

    • Richard

      Was ich am häufigsten machen muss ist Bilder gerade ausrichten. Mir passiert es nämlich sehr häufig, dass meine Bilder ganz leicht nach rechts kippen – ein Problem, dass mich in Zeiten der analogen Fotografie deutlich mehr störte…

      Bei den von Dir beschrieben Bildmengen hätte ich dazu aber wohl auch keine Lust mehr.

  • Zoofreund

    Kennst du easyHDR ? Damit spiele ich gelegentlich. Man kann es nicht nur für HDR Fotos gebrauchen, man kann auch Einzelfotos als LDR damit bearbeiten. Aus einem langweiligen grauen Himmel wird dann z,B. ein dynamisches Wolkenspektakel.

    Nicht jedes Foto eignet sich für eine Bearbeitung. Das sieht dann zu unecht aus. Aber viele kann man damit farblich auffrischen, daß sie aussehen wie auf deinem 2. Foto. Ich verwende es bei Aufnahmen ohne Blitz aus Kirchenräumen . Damit werden auch im dunklen Schatten liegende Bereiche sichtbar., ohne daß es zu unecht aussieht.

    easyHDR Basic 2.12.3 ist Freeware. Kannst du z.B. bei Computer-Bild herunterladen.
    Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall.
    Viele Grüße
    Dieter

    • Richard

      Nein, easyHDR kenne ich nicht. So wie Du es beschreibst, ist aber wohl einen Blick wer – werde ich mal probieren.

      Ich nutze für die Verwaltung und Bearbeitung meiner Bilder Lightroom und Photoshop.

    • Richard

      Danke Dir. Ich war eigentlich überrascht, wie simpel das mit Lightroom zu erreichen ist. Bisher habe ich mich wohl zu wenig mit dem Programm beschäftigt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: