Reise & Wandern,  Wanderungen

Wandern: Echthauser Berg, ein Schloss und ein Flugplatz

In Wickede (Ruhr) waren wir Mitte März zum Wandern: Das Landschaftsschutzgebiet Echthauser Berg bietet naturbelassenen Wald, wir besuchen den Flugplatz Arnsberg-Menden und das Schloss Höllinghofen.

Start und Ziel des Rundwanderweges ist am Parkplatz Schwarzer Weg an der Ruhrbrücke in Wickede (Ruhr). Von dort gibt es zunächst einen kurzen, aber recht steilen Anstieg zum Echthauser Berg. Anstrengend, aber dafür gibt es dann auch gleich eine tolle Aussicht bis weit ins Sauerland.

Aussicht Schwarzer Weg Wickede
Aussicht Ruhrtal
Schwarzer Weg

Die ersten zwei Kilometer des Weges geht es weiter stetig bergauf. Nach dem ersten Steilen Stück am Beginn bleibt die Steigung aber moderat und wir kommen auf dem breiten Forstweg gut voran.

Ein bisschen gestört wird die Ruhe im Wald durch Motorengeräusche von einer nahe gelegenen Motocross-Anlage.

Wir stellen im Verlauf der Tour fest, dass die Strecke auch bei Radfahrern sehr beliebt ist. Das stört allerdings überhaupt nicht, weil alle Wege ausreichend Platz bieten.

Dieser Ort mit Bank und Kreuz wurde “Heiliger Geist” genannt. Die umliegenden Gemeinden waren zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts der Kirche St. Vincenz in Menden zugeordnet. Von hier noch knapp 10 Kilometer Fußweg. Die Älteren und wer sonst nicht gut zu Fuß war, feierten hier die Heilige Messe, deren Hauptteile durch Signale übermittelt wurden.

Kreuz Heiliger Geist Echthauser Berg

Viel Grün ist noch nicht zu sehen. Die Tour ist im Sommer bestimmt schöner, aber auch zu dieser Zeit ist die Landschaft recht reizvoll.

Echthauser Berg Wickede

Die nächste Station ist der Flugplatz Arnsberg-Menden. Ein kleiner Luftlandeplatz, der für Geschäftsreisen und von Privatfliegern genutzt wird.

Flugplatz Arnsberg Menden

Am Flughafen entlang geht es dann über kleine Wege mit schönen Aussichten auf die Orte Wickede und Echthausen. Danach folgt dann der einzige nicht so schöne Abschnitt der Tour: Eine Straße zwischen der Motocross-Anlage und der Landebahn des Flughafens.

Danach geht es dann aber wieder in den Wald, der zu dieser Jahreszeit allerdings etwas trostlos wirkt.

Wald in Wickede
(klick aufs Bild=große Ansicht)
Hütte im Wald
(klick aufs Bild=große Ansicht)

Kurz danach erreichen wir Schloss Höllinghofen.

Schloss Höllinghofen

Erstmals urkundlich erwähnt wird das Wasserschloss im Jahr 1036. Im 16. Jahrhundert wurde es ausgebaut und erhielt in 1920er Jahren sein heutiges Aussehen. Schloss Höllinghofen ist in Privatbesitz und kann nur aus der Ferne bestaunt werden.

Von hier geht es weiter durch schönen Wald. Wir folgen dem Schwarzen Weg zum Ende der Wanderung.

Wald in Wickede

Ein sehr schöner Wanderweg, der im Sommer wohl noch schöner ist. Am reizvollsten dürfte die Strecke an einem sonnigen Herbsttag sein.


Mit diesem Beitrag beteilige ich mich an Rolands Fotoprojekt, der auf seinem Blog Royusch Unterwegs auch für dieses Jahr wieder eine schöne Idee zum Mitmachen hat: Wanderungen und Fahrradtouren.


Und hier gibt es noch eine Karte mit weiteren Informationen zur Wanderung:

10 Kommentare

  • Nati

    Eine schöne Strecke Richard, die belaubt bestimmt noch reizvoller ist.
    Woher wusstest du dass dieses Schloss im Privatbesitz ist, gab es Hinweisschilder?
    LG, Nati

    • Richard

      Schilder gab es da nicht. Ich habe vorher im Internet nachgeschaut, weil ich Burgen und Schlösser gerne auch von innen erkunde.

      • Nati

        Ich ja auch.
        Aber ich schaue nicht wirklich vorher im Netz nach.
        Wäre womöglich wie selbstverständlich dort hingelaufen und hätte mich gewundert. 🙈😂

          • Nati

            Ist mir zum Glück noch nie passiert. Lach…
            Aber wäre wohl besser, bevor man vom Hof gejagt wird. 😉

  • ROYUSCH

    Vielen Dank Richard für deine tolle Wanderung zum Echthauser Berg und dass du damit bei meinem Fotoprojekt “Wanderungen und Fahrradtouren” dabei bist.
    Leider kann ich deine Tour nicht verfolgen, da etwas mit deinem “Outdoorlink” nicht stimmt, es wird kein Bild angezeigt. Kannst du da mal nachschauen, wo das Problem liegt?
    Danke und liebe Grüße,
    Roland

    • Richard

      Hallo Roland,
      In der mobilen Version habe ich das jetzt mit 3 verschiedenen Browsern probiert, da funktioniert es. Am Computer bin ich erst heute Abend wieder, schaue mir das da nochmal an.
      Ich werde wohl einfach eine zusätzliche Karte aus Google einfügen.

  • Harald

    Hallo Richard,

    eine schöne Tour die im Sommer und vor allem im Herbst sicher schöner ist. Aussichten mag ich auch ganz besonders.

    Bei uns sind die Touren sehr gut (manchmal fast zu gut) ausgeschildert.

    Radfahren und Mountainbiken ist bei uns oft lästig. Radfahrer werden immer mehr und bewegen sich auch auf schmalen Wegen auf denen sie eigentlich nicht fahren dürften. Manche sind rücksichtslos und erobern mit E-Bikes den Wald. Mir ist es schon öfter passiert, dass Radfahrer ohne Zeichen zu geben im Zentimeterabstand an einem vorbeirasen, Berührungen eingechlossen.

    Liebe Grüße
    Harald

    • Richard

      Stimmt, manche Radler sind schon sehr rücksichtslos. Die sind hie aber zum Glück eine Minderheit, die meisten passen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: