Ganz nah dran: Scherenbienen im Raps

Der Februar beginnt, wie der Januar endete: grau, mit Dauerregen und Wind. Also schaue ich einfach mal ins Bilderarchiv und hole den Frühling hervor.

Scherenbienen im Raps

Ordentlich Betrieb herrschte im Rapsfeld. Neben Hummeln und Bienen schwirrten besonders viele kleine schwarze Insekten umher.

Scherenbienen im Raps

Nach einigem Suchen im Internet fand ich heraus, dass diese 4 bis 12 Millimeter großen Tierchen auch Bienen sind – und zwar Scherenbienen.

Scherenbienen im Raps

Bienen genau zu bestimmen ist nicht ganz einfach – rund 600 Arten leben in Deutschland.

Scherenbienen im Raps
Scherenbienen im Raps

4 Kommentare zu „Ganz nah dran: Scherenbienen im Raps“

  1. Da ist ja gut was los in den Blüten. Ob Ackersenf oder Raps, diese Sorten sind echt beliebt.
    Auch die Schmetterlinge lassen es sich dort schmecken. Wenn hier im nahen Naturschutzgebiet die Gründüngung blüht, können Fotografen sicher sein schöne Motive zu finden.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

  2. Ehrlich gesagt ist es das erste Mal, dass ich von diesen Bienen höre, die wir in den Niederlanden „Uhrenbienen“ nennen. Ich habe das Gefühl, dass viele Menschen sie eher als kleine Fliegen betrachten. Danke fürs Teilen, ich habe etwas Neues gelernt Heute: -)
    Vielen Dank Richard.
    Liebe Grüssen,
    Rudi

    1. Hallo Rudi,
      ich hatte auch erst gedacht, es wären Fliegen. Als ich die Bilder dann am Rechner sah konnte ich sehen, dass es etwas anderes war. Bis dahin kannte ich Scherenbienen auch nicht.
      Grüße
      Richard

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen