Greenwich Park – London 2018

Von der Londoner City kann man mit der Bahn direkt nach Greenwich fahren. Die interessantere Route ist aber eine ca. 30 Minütige Bootsfahrt auf der Themse.

London Greenwich
London Greenwich

Vom Pier in Greenwich ist es nur ein kurzer Fußmarsch zum Greenwich Park. Die Stadt selbst bietet auch allerhand sehenswertes, zum Beispiel den Greenwich Market, wo Kunsthandwerk und Antiquitäten angeboten werden.

Greenwich

Im Park sehen wir zunächst das Marine-Museum, das Gebäude links ist „The Queens House“, in dem sich eine Gemälde-Galerie befindet. Ich mochte mich nicht festlegen, ob die gezeigten Gemälde oder die Innenausstattung der ehemaligen Königsresidenz beeindruckender sind. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall.

Die nächsten Gebäude gehören zum Old Royal Naval College. Seit 1997 auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes, die Anlage wird heute von der Universität Greenwich genutzt.

Auf dem nächsten Bild sehen wir auf dem Hügel das Royal Greenwich Observatory. Dort ist der Null-Meridian zu bewundern. Wenn man sich über die in den Boden eingelassene Metallschiene stellt, steht man mit einem Bein auf der westlichen und mit dem anderen auf der östlichen Hälfte unseres Planeten.

Wir setzen unseren Weg durch den weitläufigen Park fort, der bald leicht bergauf führt.

Wir erreichen einen Hügel, von dem man eine fantastische Aussicht über den Park und auf die Londoner Skyline hat.

Da es im November recht früh dunkel wird dauerte unser Rundgang durch Greenwich nur gute 3 Stunden, bevor wir vom Aussichtspunkt wieder zum Pier gingen, um die Rückfahrt anzutreten. Um sich in Ruhe alles anzuschauen sollte man einen ganzen Tag einplanen – vielleicht kommen wir ja nochmal wieder.


Alle Beiträge zum Urlaub in London 2018:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen